Lens, 4. Januar 1915

„Nichts besonders zu melden“ würde der Generalstabsbericht schreiben. Ich war ein paar mal im Lazarett. Der einzige Schwerverletzte von der letzten Nacht ist ein prot. Pionier von Pforzheim, Sohn des Fridolin Mayer daselbst. Einer, den ich vor 10 Tagen bei den Leichtverwundeten kennen lernte, liegt jetzt mit zerschossenem Schenkel im Saale der Schwerverwundeten. Eine Anzahl wurde heute wieder rückwärts nach Douai geschafft. Ein Leichtverwundeter, der eben //119 anmarschiert, erregt in seiner Erd- bezw. Lehmhaftigkeit das Mitleid einiger Französinnen, die hinter ihm her gehen und ihrem Entsetzen über den Krieg Ausdruck geben. Ich habe mir wieder einen „bon“ für 5 Zentner Kohlen auf dem Rathaus geben lassen ­– schrecklich einfach. Nimmt mich nur Wunder, wer das alles einmal verrechnet und wer es zahlt?

Meier erzählt, daß Exz. seinen Beifall zu meiner Neujahrspredigt gespendet habe und er, Meier, habe davon geredet wie notwendig ich sei, bei der vielen Arbeit. So kann ich wohl hoffen, daß ich nun festen Boden unter den Füßen habe, und bei der Div. bleibe bis Endes des Krieges, falls keine Granate und kein Reuhmatismus dazwischen kommt. In Avion ist die wichtige Brücke über den Kanal neuestens von den Franzosen zusammengeschossen worden  also über unsere Köpfe hinweg. Die Treffsicherheit zeigt, wie genau die Kerle die Distanzen kennen, zu verwundern ist nur, daß die hiesige Brücke, über die ich jeweils die Toten zur letzten Ruhe begleite, welche unsere einzige rückwärtige Verbindung bildet, noch nicht beschossen wurde. Ob sie vielleicht warten wollen, bis zu einem evtl. Rückzug unsererseits, um uns so etwas ähnliches zu bereiten, wie es stattfand an der Beresina oder an der Elsterbrücke in Leipzig? Heute bin ich wieder in der Reitbahn geritten, um mich in Schweiß zu bringen und meinen Katarrh zu vertreiben; ist mir aber vergeblich gelungen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.