28.12.1916

So wäre denn also auch die dritte Weihnacht im Feld erlebt! Kurz vorher ist eine Friedenstaube aufgeflogen und in der Heimat sollen sie große Friedenszuversicht sein. Im Felde ist man pessimistisch und denkt an die Möglichkeit einer 4. Weihnacht im Feld, weil man die Zähigkeit der Engländer kennt. Ich habe in der Woche vor Weihnachten noch eine Baracke an die Friedenskapelle angebaut und mir dabei Rheumatismus im rechten Knie nach altem Schema geholt. Daher mußte ich am 22. und 23. noch schnell ins Bett liegen und schwitzen. Es war dann auf dem Wege der Besserung, aber der weite Marsch am 26. ins Tunnel vor hat das Bein zu sehr angestrengt; ich mußte gestern nochmals schwitzen und mache jede Nacht Wickel. Die Woche vor Weihnachten war der Ruhe und Erholung etwas gewidmet, welche mit sehr not tat.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.