14. Mai 1916

6.15 Uhr Abmarsch zu Fuß bei großem Schmutz und Nässe über den Berg nach Savigny. Beicht, Gottesdienst für II/40 und Kolonnen. Predigt: eine kleine Weile und Wiedersehen mit Erinnerungen an Loretto. Fahrt nach Falaise, Gottesdienst für 111, Jäger und Kol. Beide Mal guter Gesang. Die 40er und 111er Musik haben scheints die Noten zu den Liedern meines Gesangbüchleins von Musikm. Heisig abgeschrieben. An beiden Orten wurde ich mit den Beichten nicht ganz fertig und mußte einigen die allgem. Lossprechung geben. Mein Herz scheint allmählich kaput zu gehen. In Falaise ist eine ganz niedrige Kanzelstiege, dennoch hatte ich fast keinen Atem und heftiges Herzklopfen beim Verlesen des Evangeliums.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.