15. Januar 1916

Heute mein Geburtstag. 8 Uhr Komm. Gottesdienst für 4/111. Es wurde aber über 9 Uhr bis alle da waren. Predigt über: Elias in der Wüste und die hl. Kommunion. Beim Frühstück Tischgespräch über die Hurerei der Offiziere in Nordfrankreich, über Freimaurerei und Lage des Papstes infolge des Artikels in der Köln. Volkszeitung „Dunkle Wolken über dem Vatikan“. Heute abend in Le Chesne Beicht gehört, und bei schlimmen Wetter zu Fuß nach Hause. In der Kirche knieten vor dem Muttergottesaltar drei stille feldgraue Beter mit einem Lichte. Sie haben wahrscheinlich heute morgen kommuniziert. Der Gesang des franz. Curé in Le Chesne mit den Kindern: parce Domine //340 parce populo tuo ne in aeternum irascaris nobis Domine ist immer sehr ergreifend. Wenn etwas, so muß das die Barmherzigkeit Gottes wachrufen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.