Warm., 18. September 1915

Gestern nachm. I/110 Beicht gehört mit Meier und Langenstein vorn in Vittry. Eine Komp. fehlte. 110 war das erste Regiment, bei dem ich in der oberen Kirche in Liévin Beicht hörte, als ich meine Feldpastoration begann. Damals //291 waren 2/3 Polen, gestern habe ich keinen einzigen mehr gefunden. In diesem Kriege kommen und gehen und vergehen die Regimenter. Manche haben bereits 4. Garnitur. Einen, der gestern beichtete, traf ich heute morgen schon im Laz. in Isles. Er hatte gleich die erste halbe Stunde nach der Ablösung einen Minensplitter erhalten. Meier war letzthin im Schützengraben und es ist ihm jetzt klar, wie so viel von Schützengrabenbesuch und Pastoration geschrieben werden kann. In unserer jetzigen ruhigen Stellung ginge so etwas ganz leicht. Aber auf Loretto! In Lens war man im Bette öfters in größerer Gefahr als anderswo im Schützengraben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.