Archiv für den Tag: 05/07/2015

Warmériville, 5. Juli 1915

Samstag, 3. Juli war ich den ganzen Tag im Bett, schluckte Aspirin und schwitzte. In der Zeitung las ich den Tod des Kultusmimisters v. Böhm39 und meines Kursgenossen, Ernst Henninger, Pfarrers im schönen Oberweier. Beides ein kräftiges Memento Mori. Gestern Sonntag war es schon morgens auf der Fahrt nach Bazancourt sehr heiß und mir dumm //275 im Kopf von dem Aspirin der letzten Tage. Es passierte mir, was noch nie seit ich Priester bin. Die Predigt, die ich sehr abkürzte, strengte mich derart an, daß ich glaubte ohnmächtig zu werden und in die Sakristei gehen mußte. Ich konnte doch noch die hl. Messe lesen und das Lazarett besuchen. Ja, Mayer, du wirst nach dem Krieg einen Prachtmissionar abgeben. Heute wieder fast den ganzen Tag im Bett, riesig Post erhalten. Dem Monsig. Wächter habe ich einen Liebesbrief geschrieben, der ihn etwas aus seinem beschaulichen Schlummerdasein aufrütteln soll, weil er den Rekruten in Neuflize, die ihm amtlich zugeteilt worden sind, keinen Sonntagsgottesdienst gehalten hat. Obs was helfen wird?