Archiv für den Tag: 07/12/2014

Ein Friedenswerk im Völkerringen VI

6. Auf der Fahrt ins Feld.

An dem Bahnhof waren bereite unsere Pferde verladen, die Burschen hatten unser Gepäck zu ihnen in den Wagen gebracht. Die Fahrscheine waren in unseren Händen. Landtagskollege Köhler war zum Abschied herausgekommen. So standen wir auf dem Bahnsteige plaudernd, scherzend, fast ungeduldig, daß der Zug noch nicht einfuhr. Endlich kam er daher gepustet, ein Händedruck und Behüt Gott und wir fuhren davon! Ein Friedenswerk im Völkerringen VI weiterlesen

7. Dezember 1914

Nachdem es Tag geworden, erster Gang in die Stadtkirche. Mittelalterlicher Turm. Im Chor Notre Dame de Lourdes. Vom curé, einem Herrn in grauen Haaren und einem Charakterkopf wie Wacker werden wir freundlich empfangen. Ich celebriere in honores Mariae virgine de Lourdes um viel arbeiten zu können für die Soldaten und glückliche Heimkehr. Wir gehen zum Generalkommando, und werden an den Adjutanten Major v. Livonius gewiesen. Man ist nicht recht über uns erbaut. Wir sind von Berlin nicht angemeldet. 7. Dezember 1914 weiterlesen