Lens, 23. und 24. Mai 1915, Pfingstsonntag und Pfingstmontag

Weihnachten im Felde, Ostern im Felde, Pfingsten im Felde. Und jedesmal tobt der Krieg ärger. War das ein Anblick am Pfingstmorgen vor dem Operationssaal im Lazarett. Gerade trugen Sanitäter einen amputierten Fuß davon. Dem ehemaligen Inhaber desselben konnte ich nachher noch Lossprechung und Ölung spenden, während er in den letzten Zügen lag. Und dann die am Boden Liegenden. Bei manchen ist es fast unmöglich, ein Fleckchen zu finden für die Salbung. Nachher in der Kirche mit Meier und P. Hirschberg 95 Beichten gehört bis fast halb 10 Uhr. Auf dem Weg nach Eleu begegnete ich dem P. Theobald, wie er seine mächtige Zigarre qualmend zur Kirche stolzierte. Zum Beichthören war er nicht erschienen, trotz schriftlicher Einladung durch Meier. Ebner sagt, derselbe höre grundsätzlich nicht Beicht. Aber die letzte franz. Fahne mit dem Herzen Jesu am Herz Jesu-Altar hat er heute morgen noch entfernen lassen, damit seine patriotischen Gefühle nicht verletzt werden. In Eleu hatte ich I/40 und einige andere; konnte wegen Heiserkeit kaum predigen. Spendete allgem. Lossprechung und 246 Kommunionen, woran sich fast alle Kirchgänger und Offiziere beteiligten. Der Gesang war nicht so prima wie an Ostern in Noyelles. Nachm. Arbeit im Laz. Abends Maiandacht. Der Besuch war schwach. Unsere Grenadiere sind alarmiert und meine Stimme versagte fast ganz. Heute morgen beim Heimweg von Eleu wies ich einen in aller Öffentlichkeit pussierenden Offizier zurecht. Pfingstmontag: Im Laz. zuerst zwei versehen vor dem Operationssaal. Der erste, den ich im Saale fand, war Scherzinger aus Bräunlingen, den ich identifizierte durch den Donauboten, den er bei sich trug. Um halb 1 Uhr war er schon im Sarg und zugenagelt. Wie soll das enden? //253 Beicht und Gottesdienst in Billi für 111. Total heiser, Spendung von 375 Kommunionen. Es sind 5 Theologen aus Gorheim beim Regiment. Nachdem wir uns heute abend den Kopf zerbrochen wegen des Laz., wo Theobald die Arbeit immer noch nicht begonnen hat, kam halb 11 Uhr Feldw. Bindert mich zu holen. 16 Verwundete, wovon ich 7 versah.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.