Lens, 16. Mai 1915, Sonntag

Alles zur Abfahrt Richtung Billi bereit. Ich arbeite nochmals im Laz. und verabschiede mich vom Feldw. Bindert. Ich gehe in die Kirche, lese die hl. Messe und höre etwa 30 Mann Beicht. Um 10 Uhr kommen immer mehr Truppen von 111 und 40, so daß ich //249 nochmals celebriere und predige aus dem Ärmel. Den prot. Kirchgängern sage ich, daß ihre Pfarrer schon weg seien. P. Theobald hat heute morgen – Sonntag – den Weg in die Kirche nicht gefunden, die sonst nicht so klein ist. Die evang. Pfarrer und Meier kehrten heute nachm. wieder zurück. Meier bringt keine guten Nachrichten, alles wirrwarr. Abschlachten der Pioniere 19, es sollen noch 40 Mann übrig sein. Ein franz. Offizier stand mit dem Revolver vor dem Loch und knallte sie nieder, bis einer der Unsrigen ihn erledigte. Ein franz. Gefangener soll ausgesagt haben, es sei ihnen die Losung gegeben worden: rot – Infanterie, weil rote Achselschnüre, gefangennehmen, schwarz – Pionier und Artl., schwarze Achselschnüre niederknallen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.