12. Mai 1916, Crecy Ferme, Freitag

Gestern nach dem Gottesdienst von Major Leu, Ortskommandant von Savigny, Anpfiff wegen Anmeldung des Gottesdienstes bei der Ortskommandantur. Es galt offenbar mehr dem Kollegen Dr. Heiler, der unangemeldet Maiandacht gehalten hatte. Gestern nachm. Zusammenkunft mit zwei Geistlichen der 3. Garde Div. in St. Morel. Verschiedenes besprochen, besonders wegen Einteilung der Pastoration hinter Vouziers. Da wäre ein Feld der Betätigung für Wächter, wo er sich besser //364 betätigen könnte, als in der Sorge um die Stellvertretung bei der 28. I.D. Gestern abend 10 Uhr noch mit Langenstein, der in Sichault ist, telephoniert. Er besuchte mich heute morgen. Er ist scheints nicht gern dort. Er würde offenbar auch das Amt eines Div. Pfr. nicht verschmähen, wenn Meier nicht mehr käme. Ich habe ihm aber klar gemacht, daß nicht nur Reg. 40 bei der 28. Div. sei, sondern auch 3 badische Regimenter und daher es an der Zeit wäre, daß bei bad. Truppen ein bad. Div. Pfarrer etwa Ebner oder Meier wäre.

Ich ließ Major v. Böhmer sagen, er möge mich gelegentlich Div. General anmelden. Und siehe, welch ein Glück, v. Trotta kam eben per Auto hierher und ließ mich rufen, so bin ich endlich einem milit. Vorgesetzten vorgestellt, und aus der misslichen und unhaltbaren Lage heraus, in welche mich „Kollege“ Meier gebracht hat in Lens, indem er mir dort sagte, „es sei nicht üblich, sich dem General vorzustellen.“ In Wirklichkeit wollte er mich von der Div. möglichst fern halten. Heute nachm. beerdigte ich mit Musik und Ansprache den Gefreiten Jos. Deisler l/109 von Baden-Baden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.