12. März 1916

1. Fastensonntag. Freitag nachm. mit Langenstein und Hartmann II/112 mit 319 Mann in Quatre-Champs Beicht gehört. Von Le Chesne wird der //352 Rekrutengottesdienst abgesagt. Emlein und ich empören uns darüber. Samstags löst sich das Rätsel. Die alten Rekruten sind vorn zum Schanzen, 2000 frische kamen erst und sind kaum untergebracht. Daher Gottesdienst unmöglich. Am Samstag vorm. pilgere ich bei Winterwetter nach Quatre-Champs, um der in Toges liegenden Kolonne Gottesdienst zuhalten. Samstag abend Beicht für 2/3 F. P. K. 6 und Pf. Depot = 36 Mann. Heute früh Komm. Gottesdienst und Ansprache für dieselben. Fahrt nach Toges, 17 Osterbeichten. Die alte Herrlichkeit aus der Weihnachtszeit des II/40 verschimmelt. Prisken ist abgesagt. Mein damaliger Ministrant Theologe Schmidt liegt auf dem Gottesacker in Vouziers. Heute nachm. in Voncq mit Langenstein 1. & 2.Komp.112 124 Mann Beicht gehört. Gestern Namenstagsliebespaben aus der Heimat erhalten. Lasse mir dieselben heute nachm. bei einem Krug Bier trefflich schmecken, trotz heranziehendem Rheumatismus.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.