20. Februar 1916

Gestern 11 Uhr Gottesdienst mit Predigt über Geduld. Hier für Pf. Dep. l. Abends tolles Beichthören in Le Chesne, von 5 – 9 Uhr 170 Rekruten. Um halb 10 Uhr war ich hier zum Nachtessen. Früh 6.15 fuhr ich wieder ab, Komm. Predigt und Gottesdienst in Le Chesne vor sehr gefüllter Kirche. 11 Uhr das gleiche in Quatre-Champs. Bauchzwicken,1 Uhr hier zum Essen. Fernspruch wegen Beerdigung in Voncq: „Madame Cognac“. Russenkreuz auf dem dortigen Friedhof. In Ballay beerdigte Langenstein den Uoffzr. Müßig von unserem Pf. Depot, der an Nierenentzündung gestorben ist, obgleich er immer auf der Schreibstube war.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.